Heimische Fauna von wilden Katzen bedroht

Immer mehr Streuner: Jägerschaft Bad Wimsbach-Neydharting leistet finanziellen Beitrag zur „Geburtenkontrolle“ der Raubtiere

Von Georgia Meinhart

BAD WIMSBACHNEYDHARTING — „Die Katze ist ein Raubtier: Sie kann nichts dafür, das liegt in ihrer Natur“, sagt Jagdleiter Alois Riedl nachsichtig im VOLKSBLATT-Gespräch. In seiner Gemeinde Bad Wimsbach-Neydharting (Bez. Wels-Land) fördert die Jägerschaft seit drei Jahren die Katzen-Kastration mit zehn Euro. Die oberösterreichweit einzigartige Aktion hat sich in der Gemeinde im Hausruckviertel bewährt: 30 bis 40 Katzen werden so jedes Jahr zusätzlich an der unkontrollierten Fortpflanzung gehindert, verrät Tierarzt Hermann Aschl. „Die explosionsartige Vermehrung der verwilderten Katzen ist ein großes Problem“, bestätigt auch Helmut Sieböck, Geschäftsführer des Landesjagdverbandes Oberösterreich... Via: www.volksblatt.at

Den kompletten Artikel lesen Sie hier >>

Genthiner Umweltausschuss zum Katzenproblem im Zabakucker Tierheim

Das Katzenproblem im Zabakucker Tierheim war am Dienstagabend erneut Thema in der Sitzung des Wirtschafts- und Umweltausschusses des Genthiner Stadtrates.

Genthin / Zabakuck. Das Tierheim Zabakuck – ausgelegt für 20 Katzen – ist seit Monaten über die verantwortbaren Grenzen hinaus belastet. Bei einer permanenten Überbelegung mit momentan knapp 50 Katzen hat das kreisliche Veterinäramt ein Machtwort gesprochen und einen Aufnahmestopp verhängt... Via: www.volksstimme.de

Den kompletten Artikel lesen Sie hier >>